IBremen, 23.06.2020 – Im vergangenen Jahr hat die Bremer HTB Gruppe mit mehr als 23,6 Mio. Euro eine Rekordausschüt-tung für ihre mehr als 8.000 Investoren realisiert. Für die Immobilienfonds ist nun bereits die nächste Halbjahresauszahlung in Höhe von rund 6,92 Mio. Euro erfolgt. Alle HTB Immobilien-Zweitmarkt- und strategischen Handelsimmobilienfonds haben erneut auszahlen können. Anleger haben im Mai und Juni 2020 Zahlungen von 1 bis zu 15 Prozent ihrer Nominalbeteiligung erhalten.

Auch für den im Mai in die Platzierung gestarteten Fonds, den HTB 11., passt das Timing, so die Ein-schätzung verschiedener Analysten. Anleger des Fonds HTB 11. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio GmbH & Co. KG investieren in ein breit diversifiziertes Portfolio deutscher Büro- und Lo-gistikimmobilien, Nahversorgungszentren, Wohnobjekte, Alten- und Pflegeimmobilien und erzielen damit eine günstige Risikomischung. Die Investition in gebrauchte Immobilienfondsanteile bietet viele Vorteile, denn die Fondsmanager können die bisherige Performance bewerten, die Entschul-dung ist vorangeschritten und die Einkaufspreise sind häufig günstig.

Breite Streuung, hohe Vermietungsquote

Wie erfolgreich die für eine Investition anvisierten Zielfonds in der Vergangenheit waren, bewertet HTB digitalgestützt mithilfe einer über mehr als 25 Jahre aufgebauten hauseigenen Datenbank. Sie ermöglicht besonders treffsichere Prognosen über die künftige Entwicklung von Beteiligungen. Ein Blick auf den im März mit einem Rekordvolumen von 30 Mio. Euro ausplatzierten Vorgängerfonds HTB 10. zeigt das Potenzial der HTB-Zweitmarktstrategie: Dessen Anleger sind aktuell an 60 verschie-denen deutschen geschlossenen Immobilienfonds mit 124 Immobilien beteiligt. Im Schnitt wurden die Anteile zu rund 75 Prozent der ursprünglichen Nominalbeteiligung erworben. Die Vermietungs-quote liegt über 98 Prozent.

Rund 154 Prozent Gesamtmittelrückfluss

Die Mindestanlagesumme des auf ein Gesamtvolumen von 15 Mio. Euro ausgelegten, aktuellen Fondsangebots HTB 11. beträgt 5.000 Euro. Innerhalb der auf zehn Jahre geplanten Laufzeit wird für die Anleger ein Gesamtmittelrückfluss vor Steuern von rund 154 Prozent prognostiziert, zuzüglich ei-ner anteiligen Vorabverzinsung ab Einzahlung in Höhe von 2 Prozent p. a. für die Jahre 2020 und 2021.

Quelle: HTB Gruppe (Pressemitteilung vom 23.06.20)