Röthenbach a.d.Pegnitz, 16.07.2020 – Die PI Pro·Investor Gruppe, ein auf Wohnimmobilien spezialisierter Anbieter von Alternativen Investmentfonds (AIF) aus Röthenbach an der Pegnitz, konnte am 31. Mai 2020 den Immobilien-Publikums-AIF PI Pro·Investor Immobilienfonds 4 GmbH & Co. geschlossene Investment KG („PI 4“) mit einem Kommanditkapital von 47,845 Millionen Euro schließen. Dabei handelt es sich um das beste Platzierungsergebnis der PI-Gruppe seit Gründung im Jahre 2009. Durchschnittlich haben 1.267 Investoren 37.762 Euro investiert. Zuzüglich des kalkulierten Fremdkapitals beläuft sich das geplante Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf rund 85 Millionen Euro.

Investitionsphase in vollem Gange
Der „PI 4“ konnte bereits 28 Objekte mit 370 Wohn- und 20 Gewerbeeinheiten an den drei Standorten Meiningen, Kreuztal und Wilhelmshaven für insgesamt rund 32 Millionen Euro erwerben. Durchschnittlich wurden 892 Euro pro Quadratmeter bei einer durchschnittlichen Miete von 5,64 Euro pro Quadratmeter aufgewendet. Das entspricht einem Faktor von 15,14, also dem 15,14-fachen der Jahres-Netto-Kaltmieten. Nach Abschluss der beim Ankauf geplanten wertsteigernden Maßnahmen soll die Miete rund 7,13 Euro pro Quadratmeter betragen. Der Zielfaktor liegt dann bei rund 13.
Nachfolgeprodukt in den Vertrieb gestartet Nachdem die PI-Gruppe am 25. Juni 2020 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Vertriebserlaubnis für den Publikums-AIF PI Pro·Investor Immobilienfonds 5 GmbH & Co. geschlossene Investment – KG („PI 5“) erhalten hat, steht der Immobilienfonds seit dem 15. Juli 2020 zur Zeichnung offen.

Der „PI 5“ setzt die bewährte Investment-Strategie mit Schwerpunkt im Segment Wohnimmobilien fort.
„Nicht Wohnen geht nicht. Nicht zuletzt deswegen fühlen wir uns besonders in dem aktuellen Umfeld mit unserer Anlagestrategie bestätigt“, so Klaus Wolfermann, geschäftsführender Gesellschafter der PI-Gruppe. Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 63,4 Mio. EUR und teilt sich auf in Eigenkapital in Höhe von 31,5 Mio. EUR und Fremdkapital in Höhe von 31,9 Mio. EUR. Anleger können sich ab einer Mindest-zeichnungssumme von 10.000 EUR zuzüglich 5 Prozent Agio an dem neuen Fonds beteiligen. Der prognostizierte Gesamtrückfluss beträgt 157,62
Prozent. Damit beläuft sich der durchschnittliche Ertrag (vor Steuern) voraussichtlich auf 6,5 Prozent per annum. Die Platzierungsphase endet planmäßig mit Erreichen des geplanten Kommanditkapitals von 30 Mio. EUR, spätestens am 31.12.2023. Die voraussichtliche Fondslaufzeit ist bis zum 31.21.2028 befristet, kann aber maximal um 4 Jahre verlängert werden.

Quelle: Pressemitteilung PI Pro·Investor Gruppe