Berlin, 17. Januar 2018 (Marktnews): Der Berliner Investmentmanager Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM), das ausschließlich auf die Assetklasse Wohnen fokussierte Unternehmen der schwedischen Catella-Gruppe, hat im Berliner Bezirk Lichtenberg eine schlüsselfertige Projektentwicklung einer Mikrowohnen/Studentenapartmentanlage von der homepont Gruppe erworben. Bis zum 2. Quartal 2019 entstehen 350 Einzelapartments. Der Ankauf erfolge für den auf Mikrowohnen ausgelegten Publikumsfonds „Catella Moderenes Wohnen“.

„Berlin ist mit seinen 3,5 Millionen Einwohnern und 180.000 Studenten eine der Top-Bildungsstätte der Republik. Seit 2004 sind die Studentenzahlen um knapp 20 Prozent gestiegen – Tendenz weiter steigend. Mit dem Zielobjekt haben wir eine nachhaltige Portfoliodiversifikation für den Fonds erwerben können, die unseren Anlegern langfristig stabilen Cash flow sichert“, so Michael Keune, Managing Director bei Catella.

Die 350 Wohneinheiten kommen auf insgesamt 7.226 Quadratmeter Wohnfläche und werden nach EnEV 2016 errichtet. CRIM investiert rund. 41,3 Millionen Euro in das Objekt. Die von der homepoint Gruppe entwickelte Immobilie verfügt über 12 Etagen und ist langfristig an die Bürgermeister-Reuter-Stiftung vermietet, die bereits 1953 gegründet wurde und heute 7 Studentenwohnheime in Berlin betreut.

Der Neubau liegt in unmittelbarer Nähe zu Freidrichshain und verfügt über zahlreiche Bildungseinrichtungen mit idealem Anschluss den den ÖPN. Die Naherholungsgebiete Fennfuhlpark sowie der Stadtpark Lichtenberg sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Quelle: Catella Residential Investment Management GmbH