Pullach, 25. Januar 2018  – Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH in Pullach bei München hat für ein von ihr gemanagtes Investmentvermögen ein Wohn- und Geschäftshaus in der Leipziger Südvorstadt erworben.

Bei der voll vermieteten Immobilie handelt es sich um ein in sehr gutem Zustand denkmalgeschütztes Objekt. Auf den rd. 800 Quadratmetern Gesamtnutzfläche befinden sich zwölf Wohn- und Gewerbeeinheiten. Im Erdgeschoss sind Einzelhandelsflächen und in den oberen Etagen Wohnungen.

Die Leipziger Südvordstadt ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Leipzigs und zählt gleichzeitig zu den beliebtesten Wohngegenden. Der Stadtteil ist als sehr grün und familienfreundlich bekannt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Universität.

Der Spezial-AIF, für den das Objekt erworben wurde, ist ein für semi-professionelle Investoren, insbesondere Stiftungen, aufgelegter Immobilienfonds. Dieser investiert in innerstädtische Wohn-, Büro- und Einzelhandelsimmobilien.

Quelle: LHI Gruppe