© shutterstock.com

Hamburg, 15. Januar 2018 (Marktnews): Kleinere Objektgrößen weiter im Visier

Union Investment hat das Bürohaus Kurt-Schumacher-Straße 31 in Frankfurt für ihren Offenen Immobilien-Spezialfonds DIFA-Fonds Nr. 3 erworben. Das Objekt mit einer Gesamtmietfläche von circa 3.200 m² ist langfristig und vollständig an den Evangelischen Regionalverband Frankfurt vermietet. Das 1964 erbaute und 2010 umfassend sanierte Büroobjekt befindet sich in zentraler Innenstadtlage, nur 150 Meter von der Frankfurter Haupteinkaufsstraße Zeil entfernt. Ausgestattet ist die Immobilie mit 48 Pkw-Stellplätzen. Verkäufer ist eine große Versicherungsgruppe. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir freuen uns, unser Portfolio auch im Bereich der kleineren Objektvolumina in Frankfurt gezielt weiter zu entwickeln“ , sagt Wolfgang Kessler, Mitglied der Geschäftsführung des Union Investment Institutional Property GmbH. „Die dynamische Verfassung des Makrostandortes und die exzellente Mikrolage des Objektes mit einem bonitätsstarken Hauptmieter in der Frankfurter City sichern dieses Core-Investment für unsere Anleger bestmöglich ab.“

Quelle: Union Investment Real Estate GmbH