Berlin, 21.03.2018 Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt die Einsetzung eines Ausschusses für Bau und Heimat im Bundestag.

„Der Bauausschuss war eine Kernforderung unserer Branche. Die Einsetzung des Gremiums im Bundestag ist ein wichtiges Signal der Regierung, dass die Immobilienwirtschaft in ihrer Vielfalt und Bedeutung für die Wirtschaft eine wichtige Rolle in der neuen Legislaturperiode spielen wird. Es freut uns, dass die Bundespolitik so auf unsere Sorgen über eine Verdrängung unserer Themen reagiert hat. Die Polizei kann nun einmal nicht Wohnungen bauen und der Grenzschutz nicht Stadtentwicklung betreiben. Die zusätzliche Sichtbarkeit unserer Themen ist wichtig und richtig. Schließlich beschäftigt unsere Branche rund drei Millionen sozialversicherungspflichtig Erwerbstätige in Deutschland und erwirtschaftet etwa 18 Prozent der deutschen Bruttowertschöpfung“, erklärt Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA.

Quelle: ZIA (Pressemitteilung vom 21.03.2018)