Botho von Hülsen, Exporo AG

Hamburg, 25.10.2018 – Vertrauen durch Transparenz und Qualität zu stiften ist das Ziel der qualitätsorientierten Branchenveranstaltung Deutscher BeteiligungsPreis. Die Jury bildete, wie bereits in den vergangenen Jahren, die Redaktion des Fachmagazins BeteiligungsReport. Matthias Wiegel, Mitglied des Vorstandes, Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e. V., hob in seiner Laudatio hervor: „Der Deutsche BeteiligungsPreis, zeichnet in diesem Jahr in der Kategorie „Innovation“ ein sozial- wie finanzpolitisch ausgesprochen interessantes Immobilienprojekt aus, das die Hamburger Exporo AG auf den Markt gebracht hat.”

Wiegel betonte, das Besondere an diesem spannenden Beteiligungsangebot sei, neben dem wesentlichen Zweck der Immobilie, eine Kindertagesstätte mit einer Betreuungskapazität von mehr als 200 Kindern in Hamburg-Winterhude zu schaffen, auch die Art ihrer Finanzierung. Interessierte Anleger können über eine handelbare Anleihe in Form einer Inhaberschuldverschreibung Beträge ab 1.000 Euro in das Objekt „Kita Winterhude“ investieren. “Wir alle wissen, wie wichtig die Bereitstellung von Kindertagesstätten in Deutschland ist. Wir wissen aber auch, wie schwierig vernünftige Sachwertanlagen mit wirklich interessanten Erträgen in kleineren Investitionsgrößen zu finden sind. Hier ist beides in überzeugender Art gelungen”, so Wiegel weiter.

“Für dieses nachhaltige Immobilienprojekt, das es in einer solchen Ausgestaltung noch nicht gegeben hat, haben sich Simon Brunke und das gesamte Exporo-Team den diesjährigen Deutschen BeteiligungsPreis in der Kategorie „Innovation des Jahres“ mehr als verdient,” gratulierte Wiegel den Hamburgern.

Quelle: Exporo AG (Pressemitteilung vom 25.10.2018)