Regensburg/Berlin, 18.10.2018 (Marktnews): Autofahren ohne CO2-Emissionen und unabhängig von fossilen Brennstoffen – das ist die Zukunftsvision von Sono Motors. Das junge Unternehmen aus München bringt mit dem Sion 2019 das erste seriengefertigte Elektroauto auf die Straße, das Reichweite durch integrierte Solarmodule gewinnt. Das Mobilitätssystem „goSono“ mit seinen Sharingdiensten sowie eigener App soll das Autofahren in Zukunft besonders effizient machen. Der bayerische Asset Manager CAV Partners bietet gemeinsam mit dem ökologischen Finanzdienstleister Grüne Sachwerte ab sofort die Möglichkeit sich an diesem zukunftsweisenden Unternehmen zu beteiligen.

2019 kommt mit dem Sion das weltweit erste serienmäßige Solar-Elektroauto auf den Markt. Ein familienfreundliches E-Auto, entwickelt, um den ganzen Automobilmarkt umzukrempeln. Das junge Unternehmen Sono Motors setzt neben Solarintegration und neuer Ladetechnik außerdem auf ein neues Mobilitätskonzept, das Autofahren in Zukunft einfacher, günstiger und umweltfreundlicher machen soll. Über 8.000 angezahlte Reservierungen für den Sion gibt es bereits. Nun wird zur Finalisierung der Serienproduktion weiteres Kapital beschafft. Dazu wurde von CAV Partners gemeinsam mit Grüne Sachwerte der „Spezialfonds CAV Elektromobilität“ ins Leben gerufen, der sich vor allem an erfahrene Investoren richtet. „Wir sind immer auf der Suche nach Projekten, die neben einer guten Rendite vor allem auch einen Sinn stiften und ökologisch wertvoll sind. Der Markt für Elektrofahrzeuge in Deutschland und auch global wächst zunehmend dynamisch. Sono Motors hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt, beschäftigt aktuell 70 Mitarbeiter und will zu einem globalen Energie- und Mobilitätsdienstleister werden. Wir sind uns sicher, dass Sono Motors unsere gegenwärtige Mobilität nachhaltig verändern kann“, erklärt Thomas Hartauer, Geschäftsführer bei CAV Partners.

Kapital für Straßenzulassung

Für die weitere Entwicklung beginnt für Sono Motors ab sofort die nächste Finanzierungsrunde. Benötigt wird Kapital in erster Linie für die weitere Industrialisierung des ersten in Serie produzierten E-Autos mit Solarintegration, dessen Produktstart für das vierte Quartal 2019 geplant ist. Neben einer Crowdinvesting-Kampagne soll das benötigte Kapital vor allem durch den Spezialfonds beschafft werden. „Investoren, die Beträge ab 200.000 Euro anlegen wollen, können dies über unseren ‚Spezialfonds CAV Elektromobilität‘ den wir hier in Deutschland auflegen“, erklärt Hartauer weiter. „Wir sprechen daher gezielt erfahrene Anleger, professionelle Investoren, Stiftungen und Family Offices mit nachhaltiger Ausrichtung an.“ Mit der Beteiligung sind Anleger mittelbar neue Gesellschafter der Sono Motors GmbH und können aktiv ihre Stimmrechte wahrnehmen. Die Rendite ergibt sich aus den laufenden Gewinnausschüttungen.

Sharing-Trend: wer teilt, verdient

Mit dem Sion bietet Sono Motors nicht nur ein technologisch innovatives Auto sondern eine ganze Mobilitätsplattform, die mit praktischen Apps und Funktionen die Fortbewegung auf den Straßen neugestalten könnte. 250 Kilometer fährt das Elektroauto mit einmal Aufladen und ist mit dem Preis von 16.000 Euro, ohne Batterie, somit kosteneffizienter als alle seine Mitstreiter. Durch Sonnenenergie, die aus den Solarzellen in der Karosserie direkt in die Batterie gespeist wird, können täglich zusätzlich bis zu 30 Kilometer gefahren werden. Mit der eigenen „goSono“-App können Benutzer Dienste wie carsharing, ridesharing oder powersharing nutzen. Wer sich also etwas dazuverdienen möchte, kann den Sion zum Beispiel für andere Nutzer zur Miete bereitstellen, eine Mitfahrgelegenheit anbieten oder Energie an andere Autofahrer abgeben. Das Elektroauto funktioniert außerdem wie ein mobiles Kraftwerk und kann so elektronische Geräte mit Hilfe eines normalen Haushaltssteckers mit Strom versorgen.

Quelle: CAV Partners