Skip to Content

Category Archives: Immobilien Ausland

BVT startet Vertrieb des neuen Residential-USA-Publikumsinvestmentfonds

München, 16. November 2021 – Die BVT Unternehmensgruppe, München, Spezialist für Projektentwicklungen im US-Mietwohnungsmarkt, setzt mit der BVT Residential USA 17 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG („BVT Residential 17“) die bewährte Serie mit Investments in US Multi-Family Residential-Projekte fort. Der neue Publikumsinvestmentfonds richtet sich an Privatanleger, die sich ab einer Mindesteinlagesumme von 30.000 US-Dollar zuzüglich drei Prozent Ausgabeaufschlag beteiligen können. Mögliche Investitionsstandorte sind beispielsweise Boston, Washington, D.C., Atlanta und Orlando. Mehrere Projekte sind bereits in intensiver Prüfung.

Die Fondskonzeption des BVT Residential USA 17 entspricht der des Vorgänger-Publikumsfonds BVT Residential USA 15 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG. Der alternative Investmentfonds (AIF) wird sich an mindestens zwei Projektentwicklungsgesellschaften beteiligen, die gemeinsam mit sorgfältig ausgewählten US-Partnern geeignete Grundstücke erwerben und darauf Class-A-Apartmentanlagen bauen und dann vermieten. Der geplante Exit erfolgt über einen Verkauf der jeweiligen Gesamtkomplexe, sobald die Wohnungen weitgehend vermietet sind.

Im Investitionsfokus der BVT Residential USA Serie stehen Standorte an der Ostküste mit sehr guten Marktbedingungen und regionalen Marktgrundlagen, wie Bosten, Washington D.C., Atlanta und Orlando. Darüber hinaus prüfen die BVT Experten stets auch ergänzende Investitionsoptionen für Projektentwicklungen. Derzeit sind bereits mehrere Projektentwicklungen an der Ostküste in Vorprüfung.

Quelle: BVT (PM vom 16.11.2021)

0 Continue Reading →

DNL und US-Partner Glenfield Capital im Ankaufsprozess

© DNL

Düsseldorf, 28. September 2021 – Die DNL befindet sich derzeit zusammen mit ihren US – Partnern Glenfield Capital im Ankaufsprozess hinsichtlich der ersten Gewerbeimmobilie, die an den Publikums-AIF „DNL Prime Invest I. GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ („Gesellschaft“) angebunden werden soll.

Das Objekt erfüllt die in den Anlagebedingungen der Gesellschaft definierten Anlagegrundsätze und Anlagegrenzen. Der Kauf steht unter dem Vorbehalt einer positiven Ankaufsprüfung durch die KVG sowie einer ordnungsgemäß durchzuführenden und keine negativen Punkte hervorbringenden Due Diligence.

Diese Prüfungen finden in den kommenden Wochen auf Basis einer zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abgeschlossenen Absichtserklärung (sog. „LOI“) zum Erwerb der Immobilie statt. Der Kaufpreis soll 7,5 Mio. USD betragen.

Bei dem im Jahr 2000 gebauten Objekt „Acton Ridge“ handelt es sich um eine zweistöckige Büroimmobilie mit 258 Parkplätzen in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama. Das sog. „Class A Office Building“ wurde in den letzten fünf Jahren insbesondere in den Bereichen Dach, Heizung, Lüftung und Klimatechnik modernisiert und verfügt über eine Mietfläche von rund 5.500 Quadratmetern. Der Vermietungsstand liegt derzeit bei 91 %. Hauptmieter ist Avanti Polar Lipids Inc, ein Unternehmen der Croda International Plc. Weitere Mieter stammen aus den Branchen Gesundheitswesen, Finanzen und Bauwesen. Bei einem „Net Operating Income“ von mehr als 760.000 USD liegt die Einkaufsrendite bei rund 10,2 %.

Quelle: DNL (PM vom 28.09.20219

0 Continue Reading →

BVT-Investmentgesellschaft verkauft die Projektentwicklung „Lake Linganore“ bei Washington D.C. früher und besser als geplant

München, 09. September 2021 – Die BVT Unternehmensgruppe (“BVT”), München, Spezialist für Investitionen in Projektentwicklungen im US-Multi-Family Markt, gibt den Verkauf der 308 Class-A Apartments umfassenden Projektentwicklung „Lake Linganore“ in Frederick/Maryland in der Metropolregion Washington D. C. bekannt. Es handelt sich dabei um eine von insgesamt fünf Projektentwicklungen des von der Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo GmbH & Co. KG verwalteten geschlossenen Spezial-AIF BVT Residential USA 12 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG („BVT Residential USA 12“). Die Apartmentanlage wurde für 92,5 Mio. US-Dollar an die Real Estate-Tochtergesellschaft eines führenden institutionellen US-Assetmanagers veräußert. Der Verkaufspreis lag damit gut 9,5 Mio. über der Mid-case-Verkaufsprognose und erhöhte das ursprünglich prognostizierte Ergebnis für die Anleger erheblich.* Dabei konnte der Verkauf trotz der pandemiebedingten Herausforderungen gut sechs Monate früher, somit bereits nach nur 29,4 Monaten Bau- und Haltezeit gegenüber 36 geplanten Monaten, realisiert werden.


Als ein entscheidender Faktor für dieses erfolgreiche Ergebnis erweist sich erneut die intensive Analyse der Mikro- und Makro-Standortfaktoren, die das BVT Residential USA-Konzept bei der Auswahl potentieller Projektentwicklungen zugrunde legt. Der besondere Vorteil des Standortes Frederick ist auf Folgendes zurückzuführen: Seit Jahren begrenzte ein Wasser-Moratorium aufgrund der eingeschränkten Wasser-/Abwasser-Infrastruktur-Kapazitäten die Developmentmöglichkeiten im gesamten Frederick County. Dadurch entstand großer Nachfrageüberhang nach Mietwohnraum, gerade auch im Class-A Segment, im Umfeld des wirtschaftlich prosperierenden Standortes, und weitere Mietwohnanlagen befanden sich nicht im Bau. Somit zeichnete das Projekt „Lake Linganore“ zum Zeitpunkt des Baubeginns ein Alleinstellungsmerkmal aus.

Außerdem ist es dem US-Projektpartner Bainbridge gelungen, trotz der Auswirkungen der Corona-Krise, den Bau der Wohnanlage

planmäßig abzuschließen und eine sehr erfolgreiche Erstvermietung zu erreichen, bei der die Nominalmieten sogar über die ursprüngliche Prognose hinaus erhöht werden konnten. Innerhalb des Vermietungszeitraums von Lockdown-bereinigt 9 Monaten bis zum Verkauf konnten 98 Prozent der insgesamt 308 Class-A-Apartments vermietet werden.
Die Ertragserwartung für die Investoren erhöht sich dadurch von ursprünglich kalkulierten 13,7 Prozent p. a. (Mid-Case) auf 19 Prozent p. a. des durchschnittlich gebundenen Eigenkapitals (vor Steuern bzw. vor Quellensteuereinbehalt).* Das übertrifft die Prognose bei weitem.


„Ich freue mich natürlich sehr, dass unser über die letzten 45 Jahre aufgebautes und in mehreren Krisen geschärftes Analyse-Tool sich auch diesmal für unsere Anleger so bezahlt gemacht hat“, fasst Christian Dürr, Geschäftsführer der BVT Holding und Leiter des Geschäftsbereichs Immobilien USA, diesen weiteren Exit-Erfolg zusammen.

Quelle: BVT (PM vom 09.09.21)

0 Continue Reading →

BVT baut US-Immobilien-Spitze aus

Martin Stoß, BVT

München, 26. August 2021 – Die BVT Unternehmensgruppe, die seit 45 Jahren US-amerikanische Beteiligungsangebote konzipiert, verstärkt die Spitze des US-Teams in München. Martin Stoß verantwortet als weiterer Geschäftsführer der BVT Holding Verwaltungs GmbH zusammen mit Herrn Dürr den Bereich Immobilien Global der BVT. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Portfoliomanager im internationalen Immobiliengeschäft mit Investitionen in Australien, Asien, USA und Europa.

Bereits Anfang des Jahres wechselte Martin Stoß (55) zur BVT, zunächst als Senior Vice President und Prokurist. Nun wurde er als weiterer Geschäftsführer für die Sparte US-Immobilien berufen. Herr Stoß wird sich insbesondere mit der Entwicklung neuer institutioneller Produkte befassen, die über Luxemburg strukturiert werden. Für die BVT stellt diese Angebotserweiterung eine weitere strategische Ausrichtung dar, die eine deutliche Vergrößerung des nationalen als auch internationalen Investorenkreises in Aussicht stellt.

Vor dem Wechsel zur BVT war Herr Stoß langjährig bei der PGIM Real Estate Luxemburg S.A. in Luxemburg, als auch der PGIM Real Estate Germany AG in München, als Executive Director Portfoliomanagement tätig. Er verantwortete hier die Konzeption und das Management geschlossener Immobilienfonds für institutionelle Anleger auf dem europäischen, asiatischen und US-amerikanischen Markt und war zudem mit den damit verbundenen regulatorischen Prozessen betraut.

„Wir freuen uns sehr, mit Martin Stoß einen erfahrenen und anerkannten Experten der Konzeption und des Managements geschlossener Immobilienfonds für institutionelle Anleger für uns gewonnen zu haben“ so Tibor von Wiedebach-Nostitz, Geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding. Die BVT ist seit 45 Jahren im Bereich US-Immobilienbeteiligungen aktiv, davon fast 40 Jahre im US-Residential-Segment. Seit rund 20 Jahren fokussiert sie sich speziell auf die Entwicklung von Class-A-Mietwohnimmobilien und deren anschließenden Verkauf bzw. auf Investorenwunsch auch deren Bestandshaltung. „Gerade vor dem Hintergrund der Demographie und der Digitalisierungskonsequenzen sehen wir für die kommenden Jahre im Residential-Bereich viel Bewegung und Potenzial, bei dessen Erschließung wir gerne auf die Unterstützung und Expertise von Herrn Stoß setzen“.

BVT treibt den Ausbau ihrer US-Kompetenz weiter voran und hat aufgrund des zunehmenden Projektvolumens speziell auch den Bereich Research sowohl in München als auch in Atlanta und Boston personell verstärkt. Darüber hinaus ist BVT auch in Orlando vertreten. Im Investitionsfokus standen bei BVT bislang die Großräume Boston, Washington D.C. und Orlando. Derzeit sind auch Investitionsstandorte um Atlanta, Austin, Dallas, Nashville und Phoenix in intensiver Prüfung.

Quelle: BVT (PM vom 26.08.2021)

0 Continue Reading →

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP schließt institutionellen „Club Deal Boston II“

München, 12.08.2021 – Die DEUTSCHE FINANCE GROUP hat den „Deutsche Finance Investment Fund 17 – Club Deal Boston II“ mit 58 Mio. USD geschlossen und damit das prospektierte Fondsvolumen innerhalb von nur fünf Wochen erfolgreich platziert. 

Mit dem institutionellen Club Deal Boston II ermöglicht die DEUTSCHE FINANCE GROUP Privatanlegern den exklusiven Zugang zu Lab-Offices, dem Immobilieninvestment der Zukunft, bei einer geplanten Laufzeit von 3,5 Jahren und einem prognostizierten Gesamtmittelrückfluss von 140 %. Dabei investieren Privatanleger gemeinsam mit finanzstarken institutionellen Investoren in eine Projektentwicklung für ein Labor-Büro-Gebäude mit einer Gesamtnettomietfläche von ca. 31.100 qm in der Wissensmetropole Boston. Investitionen in Lab-Offices erfahren aufgrund der seit Jahren weltweit steigenden Forschungsaktivitäten für Impfstoffe und Arzneimittel derzeit eine besondere hohe Nachfrage von institutionellen Investoren und gelten deshalb als besonders zukunftsträchtig. 

Quelle: DEUTSCHE FINANCE GROUP (PM 12.08.21)

0 Continue Reading →

BVT-Beteiligungsgesellschaft verkauft die Projektentwicklung „Bainbridge – Maitland“ bei Orlando, Florida

© BVT

München, 29. Juli 2021 – Die BVT Unternehmensgruppe (“BVT”), München, Spezialist für Investitionen in Projektentwicklungen im US-Multi-Family Markt, gibt den Verkauf der 300 Class-A Wohnungen umfassenden Projektentwicklung „Bainbridge – Maitland“ bei Orlando, Florida bekannt. Das Objekt der Beteiligungsgesellschaft „BVT Residential USA 13 L.P.“ wurde für über 83 Mio. US-Dollar an einen Private REIT veräußert. Der Verkaufspreis liegt damit gut 12 Mio. US-Dollar über der ursprünglichen Prognoseberechnung und erhöht bei einer Laufzeit von genau 36 Monaten das Anlegerergebnis deutlich. Insgesamt ist es gelungen, die Zeit- und Kostenplanung trotz der pandemiebedingten Herausforderungen exakt einzuhalten.

Wesentliches Konzeptionsmerkmal der von BVT im Jahr 2004 initierten Residential USA Serie ist eine intensive Analyse der Mikro- und Makro-Standortfaktoren bei der Auswahl geeigneter Projektentwicklungen. Der Standort um Maitland bei Orlando, Florida, zeichnet sich durch eine attraktive Binnensee-Lage, die Nähe zu Arbeitsplätzen in den umliegenden Büro- und Einzelhandelsstandorten sowie eine hohe Nachfrage nach Mietwohnungen bei gleichzeitig geringem Angebot aus. Auch vor dem Hintergrund der pandemiebedingten Beeinträchtigungen (zeitweise eingeschränkte Bau- und Vermietungsaktivitäten) konnte die Projektentwicklung „Bainbridge – Maitland“ im geplanten Zeit- und Kostenrahmen realisiert und sogar über die als „Vollauslastung“ geltende Quote hinaus vermietet werden.

Damit machen sich 45 Jahre US-Immobilienerfahrung der BVT für den Investor bezahlt, auf den das exklusive Beteiligungsangebot der „BVT Residential USA 13 L.P.“ zugeschnitten wurde. Unter Berücksichtigung der in Zusammenhang mit der Liquidation der Beteiligungsgesellschaft anfallenden Verbindlichkeiten und abzuführender Quellensteuervorauszahlungen erzielte der Anleger ein Ergebnis von über 19 Prozent p. a.* vor Steuern auf sein durchschnittlich gebundenes Eigenkapital. Das übertrifft sogar die Best-Case-Prognose von 16,2 Prozent p. a. deutlich und unterstreicht die konservativ-solide Kalkulation, die BVT für Residential-Projektentwicklungen zugrunde legt.

Quelle: BVT (PM vom 29.07.2021)

0 Continue Reading →

BVT Fonds investieren in Class-A-Apartmententwicklung im Großraum Washington

München, 01. Juli 2021 – Die BVT Unternehmensgruppe (“BVT”), München, Spezialist für Investitionen in Projektentwicklungen im US-Multi-Family Markt, gibt bekannt, dass der von ihrer Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo GmbH & Co. KG verwaltete Publikums-AIF BVT Residential USA 15 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG (“BVT Residential USA 15”) und der ebenfalls von ihr verwaltete Spezial-AIF BVT Residential USA 12 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG (“BVT Residential USA 12”) sich an der Class-A-Projektentwicklung „Aventon at Huntington Station“ im Washingtoner Vorort Alexandria beteiligt haben. US-Projektpartner ist Aventon Companies.

BVT konzipiert seit 45 Jahren US-Immobilienbeteiligungen für deutsche Anleger und fokussiert seit 2004 mit der Residential-USA-Fondsserie das Class-A-Mietwohnsegment unterhalb der Luxusklasse. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft der BVT hat aktuell das Closing für die Projektentwicklung „Aventon at Huntington Station“ in Alexandria, Virginia, mit dem Joint-Venture-Partner Aventon Companies erfolgreich durchführt. Damit beteiligen sich die beiden Investmentgesellschaften BVT Residential USA 15 (aufgelegt im Jahr 2020) und BVT Residential USA 12 (aufgelegt im Jahr 2018) an der 366 Apartments umfassenden Projektentwicklung. Das gemeinsam mit Aventon an dem Joint-Venture gezeichnete Gesamteigenkapital beläuft sich auf 45,8 Millionen US-Dollar, das geplante Gesamtinvestitionsvolumen des Joint Ventures liegt bei 114,5 Mio. US-Dollar.

Hier gehts zur vollständigen Pressemitteilung.

Quelle: BVT (PM vom 01.07.2021)

0 Continue Reading →

Scope bewertet den geschlossenen alternativen Investmentfonds DF Deutsche Finance Investment Fund 17 mit einem Rating von bbb (AIF)

©pixabay – Skyline Boston

Berlin, 24.06.2021 (OPM): Der Fonds lässt nach Ansicht von Scope eine ausgewogene risikoadjustierte Rendite erwarten. Dieses Rating gilt vorbehaltlich der Erteilung der Baugenehmigung für die noch zu errichtende Immobilie.

Der Anleger beteiligt sich mit einer Mindestanlage von 25.000 US-Dollar an einem Publikums-AIF, der als Co-Investor und Minderheitsgesellschafter mittelbar an einer Immobilienprojektentwicklung in den USA beteiligt ist. Das Anlageobjekt ist eine neu zu errichtende Immobilie im Großraum Boston, deren Flächen überwiegend zu Labor- und Bürozwecken genutzt und an mehrere Mieter vermietet werden sollen. Das Grundstück soll von einem weiteren Publikumsfonds der Deutsche Finance zu dem von einem externen Gutachter bestimmten Wert erworben werden.

Auf Ebene des Publikums-AIF wird das Investitionsvolumen inkl. Agio in Höhe von 60,9 Mio. US-Dollar komplett durch Eigenkapital finanziert. Über den Ausgabeaufschlag von 5% hinausgehende Weichkosten fallen in Höhe von 12,2% bezogen auf das Eigenkapital an. Auf Ebene der Projektgesellschaft ist das Anlageobjekt teilweise mit Fremdkapital finanziert. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat der AIF weder Investitionen in das Anlageobjekt getätigt noch Kapitalzusagen im Zusammenhang mit der Investition in das Anlageobjekt abgegeben.

Die von Scope erwartete Rendite liegt bei 5,42% p.a. mit einer abwärts gerichteten Volatilität von 4,92%. Das Rendite-Risiko-Verhältnis des Fonds lässt nach Einschätzung von Scope eine ausgewogene risikoadjustierte Rendite erwarten.

Positiv beeinflusst wurde das Rating durch:
– den Zugang zu einem institutionellen Club Deal als Privatanleger
– die in unmittelbarer Nähe des zu errichtenden Labor-Clusters befindlichen Universitäten Harvard und MIT
– die Core-Lage für die geplante Nutzungsart mit sehr geringen Leerstandsquoten und steigendem Mietniveau über die letzten Jahre
– die geplante kurze Fondslaufzeit von rund vier Jahren
– den Asset Manager mit ausgebauter Strukturierungs- und Transaktionskompetenz bei Club Deals
– die geplante LEED-Zertifizierung der Immobilie

Als Risikotreiber identifiziert Scope vor allem:
– die noch nicht vorliegende Baugenehmigung
– die Risiken aus der Projektentwicklung (bspw. Fertigstellung und Vermietung)
– dass der realisierte Verkaufspreis unterhalb des geplanten Verkaufspreises liegen kann
– die begrenzte Mitsprache- und Einflussmöglichkeit der Anleger aufgrund der Minderheitsbeteiligung
– die noch nicht geschlossenen Verträge (z.B. Darlehensvertrag, Verträge Projekt-/Beteiligungsgesellschaften)
– die konzeptionsbedingte mehrstöckige komplexe Beteiligungsstruktur

Die Scope Analyse hat für den AIF folgende Kennzahlen ergeben:
– Break-Even-Wahrscheinlichkeit: 88,59%
– Verlustmöglichkeit: 11,41%
– Value-at-Risk: 26,23% (ein Verlust von 26,23% wird in 99% aller Simulationen nicht überschritten)
– Risikoklasse: 5

Bis auf den im Emissionsprospekt abgedruckten Gesellschaftsvertrag der DF Deutsche Finance Investment Fund 17 – Club Deal Boston II – GmbH & Co. geschlossene InvKG liegen den Scope-Analysten weder die Verträge der Projekt- und Beteiligungsgesellschaften noch der Darlehensvertrag vor. Gemäß Aussage der Deutsche Finance sind zum Datum der Prospekterstellung alle Verträge der Projekt- und Beteiligungsgesellschaften noch nicht geschlossen. Gleiches gilt für den Darlehensvertrag und den Generalunternehmervertrag.

Für den Anbieter liegt ein Scope Asset Management Rating für den Bereich Private Equity Investments von AA- (AMR) vor (Stand: 12.04.2021).

Quelle: Scope Fund Analysis

0 Continue Reading →

IMMAC erwirbt Beechwood Nursing Home in Irland

©Innenansicht Beechwood Nursing Home

Hamburg, 17. Juni 2021 (OPM)…Healthcare-Investor IMMAC Group gibt den Erwerb des Beechwood Nursing Home, eines Pflegeheims mit 57 Einzelzimmern im County Carlow in Irland, bekannt. IMMAC zählt damit nun sechs Pflegeeinrichtungen mit gesamt 372 Pflegeplätzen zu seinem irischen Portfolio.
Mit dem Beechwood Nursing Home konnte IMMAC Capital (Ireland) Ltd., 100-prozentige Tochter der IMMAC group, bereits die dritte Transaktion binnen 15 Monaten erfolgreich finalisieren. Das 1993 gegründete vollstationäre Pflegeheim bietet mit 57 Pflegeplätzen in Einzelzimmeraufteilung qualitativ hochwertige Pflege in einer häuslich anmutenden Umgebung.
Betreiberin des Beechwood Nursing Home wird die Beechfield Care Group sein, ebenfalls eine Tochtergesellschaft von IMMAC, die auch die Betreuung der übrigen zur Gruppe gehörenden Pflegeeinrichtungen in Irland verantwortet.

Noel Boyle, seit Ende 2019 Geschäftsführer von IMMAC Capital (Ireland), zum jüngsten Immobilienerwerb:
„Durch die Übernahme von Beechwood hat sich unser irisches Pflegeheimportfolio auf sechs Häuser mit Sitz in Dublin, Kildare und Carlow erhöht. Beechwood hat einen guten Ruf in Bezug auf die Langzeit-, Kurzzeit- und Rekonvaleszenzpflege auf sehr hohem Niveau und wir freuen uns, dass wir diese Akquisition erfolgreich abschließen konnten. Diese jüngste Transaktion unterstreicht das langfristige Engagement von IMMAC, seine Investments auf dem irischen Markt auszubauen. Wir haben eine gesunde Pipeline mit sorgfältig ausgewählten Objekten im gesamten Pflegesektor aufgebaut und gehen davon aus, dass wir schon in naher Zukunft weitere Objektankäufe vermelden können.“

Sarah McMickan, CEO der Beechfield Care Group, freut sich, dass das derzeitige Mitarbeiterteam des Beechwood Nursing Home auch nach Transaktion geschlossen an Bord bleibt:
„Ich freue mich, auch im Namen des Managementteams der Beechfield Care Group, das Beechwood Nursing Home in unserer Gruppe von Pflegeheimen, willkommen zu heißen. Bei unserem Besuch vorab waren wir sehr beeindruckt von der Ausstattung des Pflegeheims, seinen Mitarbeitern und der Qualität der Pflege, die sie ihren Bewohnern bieten. Diese Pflegeeinrichtung passt hervorragend in unsere Gruppe. Wir freuen uns, auch in Zukunft gemeinsam mit der Direktorin Eileen Stapleton und ihrem Team Pflegebedürftigen eine hervorragende Versorgung bieten zu können.“
2017 expandierte die IMMAC group nach Irland. Der Markteintritt wurde mit dem Erwerb von drei stationären Pflegeheimen in Dublin besiegelt. IMMAC konzentriert sich auch hier auf qualitativ hochwertige Anlagen und verfolgt mit einem jährlichen Volumen zwischen 30-50 Millionen Euro konservative Investitionen über einen langfristigen Anlagehorizont von 15 Jahren und mehr.

Quelle: Felicitas von Kap-herr – Presse und Kommunikation
IMMAC Verwaltungsgesellschaft mbH

0 Continue Reading →

Real I.S. erwirbt Logistikzentrum bei Den Haag

Amsterdam/München, 11. März 2021 – Die Real I.S. AG hat ein neues Logistikzentrum mit einer Fläche von mehr als 15.500 Quadratmetern im niederländischen Den Hoorn in der Nähe von Den Haag für den Immobilien-Spezial-AIF „Real I.S. BGV VII Europa“ erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture zwischen dem Projektentwickler Delta Development Group (Delta) und European Logistics Real Estate Partners (ELREP). Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Künftiger Mieter der Immobilie ist der schwedische Hersteller von Maschinenwerkzeugen Sandvik, der diese voraussichtlich ab Mai dieses Jahres als Verteilzentrum nutzen wird. Die Laufzeit des Mietvertrags beträgt 15 Jahre mit Verlängerungsoption.

„Auch in Zeiten der Corona-Pandemie erweist sich der Markt für Logistikinvestments als robuste Assetklasse. Daher freut es uns, dass wir unser Portfolio in den Niederlanden mit diesem Neuerwerb erweitern konnten. Wir werden der Logistikbranche auch in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit schenken“, kommentiert Melanie Grüneke, Head of Country der Real I.S. AG Netherlands.

„Die Niederlande sind eines der Schwerpunktländer unseres internationalen Immobilienportfolios. Der dortige Logistikmarkt zählt nach wie vor zu den attraktivsten Sektoren“, erläutert Axel Schulz, Global Head of Investment bei der Real I.S. AG.

Quelle: Real I.S. (PM vom 11.03.2021)

0 Continue Reading →