Skip to Content

Category Archives: Sonstige Fonds

Solvium bringt mit Intermodal 17-01 erste Vermögensanlage für institutionelle und professionelle Anleger

solvium-capital_freigestelltHamburg, 17. Oktober 2016 – Solvium Capital öffnet als erster Anbieter die Assetklasse Wechselkoffer speziell für professionelle und institutionelle Investoren.

Die Vermögensanlage bietet Anlegern den Kauf von Wechselkoffern, die an Logistikunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum vermietetet sind. Anleger können das Produkt Intermodal 17-01 ab einem Kaufpreis von rund 205.000 Euro (Mindestabnahme 27 Wechselkoffer) erwerben. Ab einem Kauf von 70 Wechselkoffern sinkt der Kaufpreis je Wechselkoffer, wodurch die Rendite steigt. Bei einer Laufzeit von drei Jahren bietet das Angebot Auszahlungen von bis zu 14,20 Prozent jährlich, die monatlich ausgezahlt werden. Durch den hohen Cashflow kommt es zu einer schnellen Kapitalrückführung. Die IRR-Rendite beträgt bis zu 6,18 % p.a.

„Die Nachfrage nach einer Vermögensanlage aus unserem Haus, die auch den Vorgaben und Rahmenbedingungen institutioneller und professioneller Anleger entspricht, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Wir freuen uns, mit Solvium Intermodal 17 – 01 nun ein Produkt präsentieren zu können, das diesen Wünschen nachkommt und aufgrund der kurzen Laufzeit und den stabilen Cashflows im aktuellen Marktumfeld sehr attraktiv ist“, so Geschäftsführer André Wreth. Und weiter: „Wir rechnen in den kommenden Monaten mit einem Platzierungsvolumen von 6 – 9 Millionen Euro in dieser Vermögensanlage.“

Verwaltet und vermietet werden die Wechselkoffer von Solviums Partner Axis Intermodal Deutschland GmbH aus Köln. Das Unternehmen ist seit einigen Jahren Marktführer für die Vermietung von Wechselkoffern in Europa. Rund 80 Millionen Euro hat Axis in den vergangenen Jahren gemeinsam mit seinen Investoren durch Direktinvestments in den kontinuierlichen Ausbau der Flotte investiert. Damit managt Axis fast 90 Prozent aller bisherigen Wechselkoffer-Direktinvestments in Deutschland. Die Flotte von über 13.000 Einheiten soll in den kommenden Jahren weiter kräftig ausgebaut werden.

Wechselkoffer sind Transportbehälter für Lkw und Bahn, die Anfang der 1970er Jahre von der deutschen Spedition Dachser für europäische Standards entwickelt wurden. Die Grundfläche ist an die Maße von Europaletten angepasst. Wechselkoffer sind hauptsächlich in Deutschland und den Nachbarstaaten für den Versandhandel unterwegs. Für Investoren bietet der Markt laut Geschäftsführer André Wreth Sicherheit und Chancen: „Unsere Anleger zahlen in Euro, die Mieter der Wechselkoffer zahlen die Miete in Euro, der Rückkaufpreis wird in Euro gezahlt. Es gibt also keinerlei Wechselkursrisiko. Und der Versandhandel wächst seit 2000 doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft.“

Quelle: Solvium Capital GmbH

0 Continue Reading →

ForestFinance bietet erstes deutsches Walddirektinvestment mit Prospekt nach Kleinanlegerschutzgesetz an

©www.shutterstock.com

©www.shutterstock.com

Bonn, 09. Juni 2016 – Das ForestFinance-Produkt GreenAcacia verfügt über einen Verkaufsprospekt nach den Vorgaben des Kleinanlegerschutzgesetzes.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) prüft seit Jahresbeginn zahlreiche Anbieter von Direktinvestmentangeboten darauf, ob diese unter den Anwendungsbereich des seit 01. Januar 2016 geltenden Kleinanlegerschutzgesetzes fallen. Hintergrund war der Wunsch des Gesetzgebers, Verbraucher auch am „Grauen Kapitalmarkt“ weitgehender zu schützen und für größere Transparenz der Investmentangebote zu sorgen. Auch ForestFinance wurde aufgefordert für seine Angebote entsprechendes Prospektmaterial vorzuhalten. GreenAcacia ist das erste Produkt aus dem Hause ForestFinance und am Markt der Walddirektinvestments mit einem Verkaufsprospekt nach Kleinanlegerschutzgesetz. GreenAcacia ist ein Direktinvestment in eine bereits aufgeforstete Plantage aus Acacia-mangium-Bäumen in Kolumbien. Da die Plantagen mittelfristig in einen biodiversen Mischwald rückverwandelt werden, schafft das Projekt zudem neuen Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.

Quelle: Forest Finance

 

0 Continue Reading →

Abakus-Solarportfolio im Plan

©www.shutterstock.com

©www.shutterstock.com

Grünwald, 16.09.2015 – Ausweislich des gerade veröffentlichten Performance-Berichtes des Emissionshauses Abakus Sachwerte GmbH aus München liegt das Durchschnittsergebnis seiner Assetklasse Erneuerbare Energien per 31.12.2014 im Plan.

Die 21 Solarparks produzierten demnach zusammen mit einem Windpark und einer Biogasanlage knapp 175.000 Megawattstunden Strom seit ihrer Inbetriebnahme und erreichten damit ihr Ziel zu 99 Prozent. Für die Anleger erwirtschaftete das Anlagenmanagement durch Direktvermarktungsüberschüsse 101 Prozent der ursprünglich geplanten Erträge. Die Gesamtleistung der Anlagen liegt bei rund 87 Megawatt, das gesamte Investitionsvolumen beträgt 154 Millionen Euro. Neben vermögenden Privatkunden sind vor allem institutionelle Anleger sowie eine größere Anzahl von Stiftungen in den Abakus-Solaranlagen investiert.

Quelle: abakus SachWerte GmbH

0 Continue Reading →

Paribus plant Vertriebsstart eines neuen Eisenbahnfonds

paribus-capital_logo_kleinHamburg, 03.07.2015 – Die Paribus-Capital-Gruppe führt ihre Reihe der Eisenbahnfonds „Paribus Rail Portfolio“ als alternative Investmentfonds (AIF) fort.

Die Anlagebedingungen der Paribus Rail Portfolio III GmbH & Co. geschlossene Investment-KG (Paribus Rail Portfolio III) wurden am 1. April 2015 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt.

Das Paribus Rail Portfolio III wird von der zur Paribus-Capital-Gruppe gehörenden Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG), der Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, verwaltet. Der Vertriebsstart ist für das dritte Quartal 2015 geplant. Der Verkaufsprospekt liegt der BaFin zur Prüfung vor.

Quelle: Paribus Capital

0 Continue Reading →

PROJECT investiert in Immobilienentwicklungen in der Hansemetropole

www.shutterstock.com

www.shutterstock.com

Bamberg, 15.06.2015 – Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist hat zwei Grundstücke in Hamburg angekauft.

Die beiden aktuell in Platzierung befindlichen PROJECT Publikums-AIF Wohnen 14 und 15 erhöhen weiterhin konsequent und plangemäß ihre Streuungsquote. Bei der dreizehnten Objektinvestition des Einmalanlagefonds 14 beziehungsweise der fünften des Teilzahlungsfonds 15 handelt es sich um das 2.747 Quadratmeter  große Grundstück in der Thomas-Mann-Straße 33. PROJECT sieht den Neubau von zwei Gebäudekörpern mit drei Vollgeschossen und einer durchgehenden Tiefgarage mit 36 PKW-Stellplätzen vor. Es entstehen voraussichtlich 36 Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 2.818 Quadratmetern, die ein Verkaufsvolumen von circa 13,3 Millionen Euro aufweisen.

Der schwerpunktmäßig auf Wohnimmobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München fokussierte PROJECT Spezial-AIF Vier Metropolen für institutionelle Investoren hat das Grundstück im Wellingsbüttler Weg 172-176 angekauft. Vorgesehen ist der Neubau von insgesamt 22 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von rund 1.778 Quadratmetern in einem Gebäudekörper sowie einer durchgehenden Tiefgarage mit 22 PKW-Stellplätzen. Das Gebäude umfasst zwei Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss. Das geplante Verkaufsvolumen beträgt rund 10,2 Millionen Euro.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

Habona Kita Fonds erhält Vertriebserlaubnis nach KAGB

Habona_Invest_Logo KopieFrankfurt am Main, 13.05.2015. Die Habona Kita Fonds 01 GmbH & Co. geschlossene Investment KG ist als Alternativer Investmentfonds (AIF) von der BaFin zum Vertrieb zugelassen worden.

Der Habona Kita Fonds hat bereits knapp 50% des Eigenkapitals platziert und in 5 Kindertagesstätten investiert. Der Platzierungszeitraum wurde bis zum 30.06.2015 festgelegt; das geplante Fondsvolumen umfasst 30 Mio. Euro. Nach dem Habona Einzelhandelsfonds 04 ist der Habona Kita Fonds schon der zweite Fonds, den Habona nach den Regelungen des KAGBs als AIF im Vertrieb hat.

Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH fungiert wiederum als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und ist u.a. mit dem Portfolio- und Risikomanagement des Fonds beauftragt. Als Verwahrstelle des Fonds ist mit Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA eine renommierte deutsche Privatbank bestellt worden.

Quelle: Habona Invest

0 Continue Reading →

Solide Gesundheitsfonds mit Zukunft

Lacuna_Logo_RGB_ohne

München, 20.04.2015 – Die Gesundheitsfonds Lacuna – Adamant Asia Pacific Health und Lacuna – Adamant Global Healthcare steigen weiter und haben kürzlich die 200 Millionen Euro-Marke überschritten. 

„Das Erreichen der 200 Millionen Euro-Schwelle in so kurzer Zeit beweist, dass wir derzeit mit unseren zwei Gesundheitsfonds sehr attraktive Produkte am Markt anbieten, mit denen unsere Kunden von dem Aufwind der Healthcare-Branche stark profitieren können“, sagt dazu Thomas Hartauer. Gründe für den Erfolg der Fonds sind der starke Gesundheitsmarkt in den USA, der von der Gesundheitsreform Obamacare profitiert. Sie sorgt auch in den kommenden Jahren für positive Aussichten für das US-Gesundheitssegment. Parallel dazu sind auch die Gesundheitsmärkte Japan/Australien und die asiatischen Emerging Markets im Aufwärtstrend. Mit den beiden Gesundheitsfonds von Lacuna werden sowohl der US-amerikanische als auch der asiatische und pazifische Gesundheitsmarkt bestens abgedeckt.

Als einziger Fonds Europas fokussiert der Lacuna – Adamant Asia Pacific Health (Stand 15. April rund 156 Millionen Euro) auf Investitionen in die asiatisch-pazifische Gesundheitsbranche. Dabei profitieren Anleger vom rasanten Wachstum des gesamten Sektors: Sowohl Pharma, Generika, Medtech und Biotech als auch Serviceleistungen, wie beispielsweise Krankenhäuser und Diagnostika, stehen im Investitionsfokus. Der Investmentfonds Lacuna – Adamant Global Healthcare (Stand 15. April rund 52 Millionen Euro) allokiert wiederum die weltweit erfolgreichsten Gesundheitsunternehmen und deckt dabei alle Branchen ab: von Biotechnologie und Generika über Medizintechnik bis hin zu klassischer Pharma und Gesundheitsdienstleistungen. Besonderheit der Fondsstrategie ist dabei eine spezifische Gewichtung der vier wesentlichen globalen Gesundheitsregionen – Westeuropa, Nordamerika, Emerging Markets und Japan/Australien.

Quelle: Lacuna AG

0 Continue Reading →

TRAIN DIREKT erweitert sein Waggon-Angebot

©www.shutterstock.com

©www.shutterstock.com

Hamburg, 014.04.2015 – Das Hamburger Emissionshaus 2.0 Steiner + Company GmbH & Co. KG erweitert den Waggonbestand seines Direktinvestments TRAIN DIREKT durch weitere interessante Güterwaggons.

Investoren können ab sofort Teile oder auch einen ganzen Cargo-Waggon (hochrentierliche Güterwagen des Typs UAGPPS) erwerben. Natürlich ist auch der Kauf von mehreren Waggons möglich. Der Kaufvertrag wird unmittelbar verbunden mit einem Mietvertrag über 4 Jahre und ist damit identisch mit der Laufzeit des Kaufvertrages. Die wichtigsten Merkmale sind ein attraktiver Mietzins von bis zu 8,46 % p. a., eine kurze Laufzeit von 4 Jahren, ein Anteilspreis ab 10.850 Euro sowie vertraglich vereinbarte Kauf- und Rückkaufpreise.

Quelle: Steiner + Company & Co.KG

0 Continue Reading →

Marktentwicklung nachhaltiges Investment 2014

©www.shutterstock.com

©www.shutterstock.com

Oestrich-Winkel, 09.03.2015 – Am 31.12.2014 waren nach Informationen des Sustainable Business Institute (SBI), Herausgeber der Marktplattform www.nachhaltiges-investment.org, insgesamt 393 nachhaltige Publikumsfonds in Deutschland, Österreich und/oder der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Die 393 Fonds waren zum 31.12.2014 mit ca. 47 Milliarden Euro investiert. Ende 2013 registrierte das SBI 383 Fonds, die mit insgesamt ca. 40 Milliarden Euro investiert waren.

Das Sustainable Business Institute (SBI) berücksichtigt alle Fonds, die angeben, in besonderer Weise soziale, ökologische oder auch ethische Kriterien zu berücksichtigen. Das SBI stützt sich dabei auf Angaben in den Fondsprospekten und Factsheets der Fondsgesellschaften.

Insgesamt wurden im Jahr 2014 28 Fonds neu in das Fondsuniversum der SBI-Fondsdatenbank aufgenommen. Diese Fonds wurden entweder neu aufgelegt, haben ihre Strategie auf „Nachhaltigkeit“ umgestellt oder waren bereits in anderen Ländern zugelassen. Ende des Jahres 2014 waren diese Fonds mit ca. zwei Milliarden Euro investiert. 18 Fonds wurden seit Beginn des Jahres geschlossen oder mit anderen Fonds zusammengelegt.

25,9 Milliarden Euro waren in 205 Aktienfonds investiert. Die Jahresperformance der Aktienfonds, die bereits Ende 2013 aufgelegt waren, war sehr unterschiedlich: Sie lag in 2014 zwischen plus 27 Prozent und minus 14 Prozent. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich die Aktienfonds sehr stark unterscheiden: Zu diesen Fonds gehören sowohl breit aufgestellte internationale Fonds als auch spezialisierte Fonds mit regionalem Fokus sowie Technologie- und Themenfonds.

9,8 Milliarden Euro waren in 73 Rentenfonds investiert. Die Jahresperformance der Rentenfonds, die bereits Ende 2013 aufgelegt waren, lag in 2014 zwischen plus 15 und minus 16 Prozent.

8,4 Milliarden Euro waren in 74 Mischfonds und ca. 430 Millionen Euro in 12 Dachfonds investiert. Die Jahresperformance der Mischfonds, die bereits Ende 2013 aufgelegt waren, lag in 2014 zwischen plus 13 und minus 11 Prozent. Die Jahresperformance der Dachfonds, die Ende 2013 aufgelegt waren, lag in 2014 zwischen plus 17 und plus 3 Prozent. Bei den Misch- und auch den Dachfonds ist zu berücksichtigen, dass der Aktienanteil unterschiedlich hoch ist – mit entsprechenden Auswirkungen auf Rendite und Risiko.

In den 19 nachhaltigen ETFs waren insgesamt ca. 1,2 Milliarden Euro investiert. Die Performance der bereits Ende 2013 aufgelegten ETFs lag zwischen plus 21 und minus 4 Prozent.

Quelle: Sustainable Business Institute

0 Continue Reading →