Skip to Content

Blog Archives

Der Deutsche BeteiligungsPreis 2020 würdigt Herausragende der Sachwertbranche

Landshut, 23.10.20- Die Verlegerlegende Dr. Frank Werner wird mit dem persönlichen Ehrenpreis im Rahmen des Deutschen BeteiligungsPreises 2020 geehrt

„Die Sachwertbranche trotzt der Corona-Pandemie“- das hätte Edmund Pelikan, Juryvorsitzender des Deutschen BeteiligungsPreises, gerne verkündet. Aber die am 23. Oktober 2020 geplante kleine Feierstunde in Landshut, fiel den erhöhten Corona-Schutzmaßnahmen der letzten Tage zum Opfer. So wurden kurzerhand neben Einzelverleihungen die neuen Medien genutzt um digitale Preisübergaben zu vollziehen.

Trotz der Verlagsentscheidung die Preise 2020 nicht persönlich im festlichen Rahmen zu verleihen, stehen auch dieses Jahr noch die Menschen beim Deutschen BeteiligungsPreis im Mittelpunkt.

Den Ehrenpreis Medien erhielt Dr. Frank B. Werner für sein über Jahrzehnte andauerndes außerordentliches Wirken als Verleger und Investor insbesondere im Münchner Finanzenverlag. Laudator Frederick Garnies würdigte ausführlich Dr. Werners Verdienste für die Finanz- und Sachwertbranche und überreichte der Verlegerlegende die Ehrung.

Alle persönlichen Ehrenpreisträger werden in die Hall of Fame der Beteiligungsbranche aufgenommen, die unter dem Link beteiligungsreport.de/hall-of-fame/ abrufbar ist.

Die weiteren Preisträger, die 2020 ausgezeichnet wurden sind:

In der die Kategorie TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Immobilien Deutschland)+ die Zusatzauszeichnung „Performer des Jahres“
PI ProInvestor Immobilienfonds 5, Röthenbach

In der Kategorie TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Immobilien Europa)
Patrizia GrundInvest Europa Wohnen Plus, Augsburg

In der Kategorie TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Immobilien USA)
DNL Exclusive Opportunity 1, Düsseldorf

In der Kategorie TOP institutionelles Investmentvermögen (Energie)
ÖKORENTA ÖKOstabil 7 (Spezial-AIF), Aurich

In der Kategorie TOP institutionelles Investmentvermögen
Nixdorf-LHI Immobilienfonds Wohnen im Alter (Spezial-AIF), München-Pullach

In der Kategorie TOP anlegerorientierte Investmentberatung
Werner Dörrbecker, Osirs Investments, Schwalmstadt

In der Kategorie TOP Managementseriosität
PROJECT Imvestment, Bamberg

In der Kategorie Ehrenpreis der Journalisten + der Zusatzauszeichnung „AIF des Jahres“
Primus Valor ImmoChance Deutschland Rendite Plus 10, Mannheim

In der Kategorie TOP Direktinvestment

12.18, BEECH Resort, Fleesensee

Die Sachwertbranche erfährt gerade in Corona-Pandemie-Zeiten, die flankiert werden durch Staatsschuldenexplosion, großen Zuspruch – und das auch im institutionellen Bereich. Dabei sollte aber immer die Qualität im Auge behalten werden und offen nach Leistungsbilanzen beziehungsweise Performanceberichten gefragt werden. Hier schreiten viele der oben ausgezeichneten Unternehmen mit überdurchschnittlicher Transparenz vorneweg. Deshalb bittet Juryvorsitzender Edmund Pelikan bei seinen Gratulationsschreiben die Preisträger, in punkto Anlegerorientierung nicht nachzulassen und die Investoren weiterhin mit Qualität zu überzeugen. Sein Dank gilt dabei auch den Medienkollegen Beatrix Boutonnet, Werner Rohmert, Friedrich Wanschka sowie den weiteren Laudatoren Frederick Garnies, Stefan Helm, Dr. Stefan Kunowski, Dr. Alfred Schmeding, Helmut Schulz-Jodexnis und Volker Weber.

0 Continue Reading →

ImmoChance Deutschland 7 Renovation Plus erhält „A+“-Rating

© www.shutterstock.com

© www.shutterstock.com

Mannheim, 8. März 2016 – Der Immobilien-AIF ImmoChance Deutschland 7 Renovation Plus (ICD7) der Primus Valor AG hat vom Analysehaus DEXTRO ein „A+“-Rating erhalten.

Die Analysten heben insbesondere die hohe Managementkompetenz des Emissionshauses, den bereits annähernd abgeschlossenen Portfolioaufbau und die attraktiven Plan-Standorte positiv heraus. Weiterhin berge der ICD7 keinerlei Währungsrisiken. „Insbesondere das bereits bestehende Immobilienportfolio im Gegenwert von über 50 Millionen Euro und die Verbesserung nahezu aller anderen Bewertungsparameter haben die Analysten überzeugt“, freut sich Primus-Valor-Vorstandsmitglied Gordon Grundler. Das Emissionshaus platziert derzeit die letzte Eigenkapitaltranche des ICD 7, die bei Erreichen des Kommanditkapitals von 38 Millionen Euro geschlossen werden soll.  Das Gesamtkapital des Fonds soll inklusive Fremdkapital 70 Millionen Euro umfassen.

Die Strategie Primus Valors, bestehende Immobilien zu erwerben, zu entwickeln und so für Investoren neben der laufenden Rendite zusätzliche Potenziale zu heben, sei aufgrund der getroffenen Annahmen und des bestehenden Track Records nachvollziehbar. Weiterhin bewerten die Analysten die Konditionen des Beteiligungsangebots als „richtig“, „schlüssig“ und „angemessen“. Insbesondere während der Betriebs- und der ab 2018 folgenden De-Investitionsphase könne der ICD7 aufgrund von Mieteinnahmen und Veräußerungsgewinnen die avisierte Gesamtauszahlung von 152,16 Prozent erreichen.

Mit der Schließung der letzten Platzierungstranche und dem Ende der Investitionsphase wird bis Mitte 2016 gerechnet.

Quelle: Primus Valor AG

0 Continue Reading →