Skip to Content

Blog Archives

PROJECT mit Scope Award ausgezeichnet

Bamberg, 06.12.2Druck016 – Das unabhängige Ratinghaus Scope hat PROJECT im Rahmen der European Fund Awards 2017 mit dem Preis in der Kategorie »Growth« geehrt. Jürgen Uwira, Geschäftsführer der PROJECT Real Estate Trust GmbH, nahm die Auszeichnung am vergangenen Donnerstag in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main entgegen.

In den vier Hauptkategorien »Institutional Real Estate«, »Retail Real Estate«, »Transportation & Infrastruc-ture« und »Special Awards« mit insgesamt 12 Preiskategorien wurde der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten zweimal nominiert. Trotz starker Konkurrenz konnte sich PROJECT in der Preiskategorie »Growth« durchsetzen und den Special Award gewinnen. »Der Special Award Growth geht an einen sehr erfahrenen spezialisierten Asset Manager, der in den letzten drei Jahren seine Assets under Ma-nagement verdoppelte und gleichzeitig den Markt-eintritt bei institutionellen Investoren und die Diversifikation in eine weitere Nutzungsart erfolgreich vollzog. Ihm gelingt es, die typischen Projektentwicklungsrisiken zu reduzieren und er zeichnet sich durch einen klaren Produktfokus und bislang ausnahmslos positive Exit-Renditen aus«, so die Begründung von Scope. Außerdem wurden die Franken für den Preis in der Kategorie »Institutional Real Estate Specialist« nominiert. Es handelt sich um die vierte Auszeichnung in diesem Jahr für das auf rein eigenkapitalbasierte Immobilienentwicklungen in führenden deutschen Metropolregionen sowie in Wien spezialisierte Investmenthaus und seinen Asset Manager PROJECT Immobilien. »Der Scope Award komplettiert ein rundum erfolgreiches Geschäftsjahr unseres Hauses«, freut sich Jürgen Uwira.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT startet Wohnimmobilienentwicklung bei München im Wert von 64 Millionen Euro

BambergDruck, 28.06.2016: In der Dachauer Straße in Erding bei München realisiert der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist ein im KfW 55-Standard ausgeführtes Wohnbauprojekt mit sehr guter Infrastruktur und Verkehrsanbindung an die Bayerische Landeshauptstadt. Auf einer Baulandfläche von 7.625 m2 entstehen 114 gehoben ausgestattete Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 9.401 m2. Die Immobilienentwicklung wird unter anderem vom PROJECT Fonds Wohnen 14 getragen, der am 30. Juni mit einem Eigenkapitalstand von über 100 Millionen Euro geschlossen wird und bislang in 29 Wohnbauprojekte investiert ist.

Vorgesehen ist der Bau einer Wohnanlage, die aus fünf Punkthäusern besteht. Diese umfassen zwischen vier und sieben Vollgeschosse sowie ein zusätzliches Terrassengeschoss. Drei Wohnhäuser verlaufen straßenbegleitend zur Dachauer Straße und werden mit Schallschutzmaßnahmen versehen. Zwei weitere Baukörper entstehen im hinteren Teil des Grundstückes. Außerdem werden 232 Tiefgaragen- sowie 313 Fahrradstellplätze realisiert. Das Neubauprojekt wird in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Momentan liegt die ehemals landwirtschaftlich genutzte Fläche brach.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT entwickelt Wohnimmobilienanlage in Nürnberg im Wert von 22 Millionen Euro

DruckBamberg, 17.05.2016 – In der Orffstraße 21 im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard hat der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist ein 1.809 m2 großes Baugrundstück zur Errichtung einer Wohnanlage erworben. Es entstehen 60 gehoben ausgestattete Eigentumswohnungen im KfW-55-Standard mit einer Wohnfläche von 4.431 m².

Die 60 Neubauwohnungen verteilen sich auf insgesamt vier mehrgeschossige Wohngebäude. Zwei Gebäude werden mit fünf Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss realisiert. Zwei weitere Punkthäuser umfassen drei Vollgeschosse sowie jeweils einen Innenhof. Außerdem entstehen 60 Pkw-Stellplätze. PROJECT setzt die Immobilienentwicklung in vier Bauabschnitten um. Die Orffstraße 21 liegt in einem Ensemble-Schutzgebiet, in der Neubauplanungen die Außenfassade der Nachbargebäude aufzunehmen haben. Daher werden die Balkone und Terrassen zum Innenhof ausgerichtet. Aufgrund der ruhigen Grundstückslage reichen die im KfW-55-Standard vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen aus. Die energieeffizienten Maßnahmen erstrecken sich auf eine höherwertige und dickere Außenwanddämmung, Fenster mit Dreifachverglasung, eine Solaranlage für Trinkwassererwärmung sowie eine kontrollierte Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung. Das Bauvorhaben stellt einen der letzten Lückenschlüsse in der Umgebung dar.

60 Immobilienprojekte in gefragten Metropolregionen

Die Nürnberger Orffstraße 21 ist das 60. Objekt, das PROJECT aktuell in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf und Wien entwickelt. Erneut investiert haben auch die PROJECT Immobilienentwicklungsfonds »Wohnen 14 und 15«, die ihre Streuungsquote auf 27 (Wohnen 14) und 17 Immobilienentwicklungen (Wohnen 15) erhöht haben.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT legt neuen Immobilien-AIF für semi-professionelle Investoren auf

Bamberg, 28.04.2016 – »Metropolen SP 2« heißt der jetzt in die Platzierung gestartete Immobilienentwicklungsfonds für semi-professionelle Investoren aus dem Hause PROJECT Investment. Der rein eigenkapitalbasierte Spezial-AIF umfasst ein geplantes Fondsvolumen von 40 Millionen Euro.

Ab einer Einmalanlage von 200.000 Euro zuzüglich drei Prozent Ausgabeaufschlag haben Anleger die Möglichkeit,sich schwerpunktmäßig an Immobilienentwicklungen im Bereich Wohnimmobilien in den deutschen Metropolregionen Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg und München sowie in der Rhein-Ruhr-Metropolregion mit den Städten Köln und Düsseldorf zu beteiligen. Immobilienentwicklungen in der Metropolregion Wien sind ebenso möglich. Das nach dem Kapitalanlagegesetzuch regulierte Angebot investiert in mindestens fünf Objektentwicklungen in mindestens drei der genannten Metropolregionen. Die Laufzeit beträgt circa 7,5 Jahre – das Laufzeitende ist auf den 31.12.2023 terminiert und umfasst die Verlängerungsoption von zweimal bis zu einem Jahr. Die Renditeerwartung liegt bei circa 7 Prozent pro Jahr und darüber nach Fondskosten.

Konzeptionsbedingt startet der Spezial-AIF – wie alle Alternativen Investmentfonds von PROJECT – als Blindpool, bei dem die Investitionsobjekte zu Beginn der Platzierungsphase noch nicht feststehen. »Unsere Vorgängerfonds zeigen, wie schnell und zielsicher die Investitionen in hochwertige Immobilienentwicklungen in attraktiven Metropollagen erfolgen. Durch eine gut gefüllte Objektpipeline hält unser Asset Manager PROJECT Immobilien ankaufsbereite Objekte mit einem Gesamtverkaufsvolumen von derzeit über drei Milliarden Euro vor und sichert damit zügige Ankäufe«, so Mathias Dreyer, Geschäftsführer und Leiter Bankenvertrieb bei der PROJECT Vermittlungs GmbH. In der über 20-jährigen Unternehmenshistorie wurde noch nie eine Objektentwicklung negativ abgeschlossen.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT legt Spezial-AIF für Family Offices auf

DruckBamberg, 27.01.2016 – »Metropol Invest« heißt der neue exklusiv als Club Deal für Family Offices und semi-professionelle Investoren initiierte Immobilienentwicklungsfonds von PROJECT Investment. Das angestrebte Eigenkapitalvolumen liegt bei mindestens 25 Millionen Euro.

Der rein eigenkapitalbasierte Spezial-AIF des Bamberger Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten ermöglicht semi-professionellen Investoren die Beteiligung an Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen in den ausgewählten Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Das Mindestanlagevolumen je Investor beträgt 2,5 Millionen Euro. Geplant ist insgesamt ein Eigen-kapitalvolumen von mindestens 25 Millionen Euro. Der Spezial-AIF hat eine geplante Laufzeit bis zum 31.12.2023. »Aus Gründen der Diversifikation tätigt der Club Deal Co-Investments und streut dabei in mindestens acht Immobilienentwicklungen in verschiedenen Metropolregionen. Vorgesehen ist ein einmalig reinvestives Investmentkonzept mit zwei Zyklen«, so Nadine Korehnke, Leiterin Family Office bei PROJECT Investment.

Als Startportfolio sind zwei Immobilienentwicklungen geplant. Die beteiligten Investoren sind im Anlageausschuss beratend und unterstützend tätig. »Unsere Investoren profitieren vom langjährigen Know-how unseres Hauses in der Immobilienentwicklung mit einem lückenlos positiven Track Record. Planbare Investitionszeiten – pro Projekt drei bis fünf Jahre vom Grundstücksankauf bis Fertigstellung und Verkauf der letzten Wohneinheit an Eigennutzer – bieten ein hohes Maß an Stabilität und attraktive Renditeperspektiven«, so Korehnke. Pro Jahr wird eine Zielrendite von 7 Prozent IRR und darüber prognostiziert. Es wird kein Ausgabeaufschlag erhoben. Die erzielten Objektrenditen liegen im Durchschnitt bei über 12 Prozent IRR pro Jahr. Seit Unternehmensgründung im Jahr 1995 wurde noch nie ein Objekt negativ abgeschlossen. »Metropol Invest« ist in der Rechtsform einer geschlossenen Investment KG konzipiert und wird von der Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) verwaltet.

Quelle: Project Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT legt neuen Immobilienfonds für institutionelle Investoren auf

DruckBamberg, 09.12.2015 – »Vier Metropolen II« heißt der institutionelle Nachfolgefonds des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT Investment. Der nach dem Kapitalanlagegesetzbuch regulierte SpezialAIF beteiligt professionelle Anleger mit Mindestzeichnungssummen ab fünf Millionen Euro an Immobilienentwicklungen in wenigen ausgewählten Metropolregionen und setzt dabei auf die bewährte Strategie des Vorgängerfonds.

Das schwerpunktmäßig auf Wohnimmobilienentwicklungen spezialisierte Beteiligungsangebot streut das Kapital auf mindestens sechs Objekte an drei Standorten. Gemäß der spezifischen PROJECT Investmentstrategie kommt bei den Immobilienentwicklungen ausschließlich Eigenkapital zum Einsatz. Fremdfinanzierungen sind kategorisch ausgeschlossen. Die Immobilienentwicklungen werden durch den eigenen Asset Manager PROJECT Immobilien von der Grundstücksauswahl über den Bau bis hin zum Verkauf der entwickelten Wohnungen an Eigennutzer durchgeführt.

Projektvolumen von 250 Millionen Euro angestrebt

Der Spezial-AIF ist wie sein Vorgänger für einen Club deutscher Versicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen konzipiert und soll im ersten Quartal 2016 starten. Die Zeichnungsfrist läuft bis einschließlich Dezember 2016. Mit dem Kapital der Investoren sollen 8 bis 10 Entwicklungen mit einem Projektvolumen von circa 250 Millionen Euro realisiert werden. Eine attraktive Deal Pipeline mit Objekten mit einem Verkaufsvolumen in Höhe von über drei Milliarden Euro sichert einen raschen Kapitalabruf. Als Startportfolio sind ein bis zwei Immobilienentwicklungen vorselektiert. Im Anlageausschuss verfügen die beteiligten Investoren über ein Mitentscheidungsrecht hinsichtlich der Auswahl der zu entwickelnden Objekte. Die Zielrendite nach Fondskosten beträgt 7 bis 9 Prozent IRR pro Jahr. Das Laufzeitende ist für den 31. Dezember 2021 vorgesehen.

Quelle: Project Investment

0 Continue Reading →

PROJECT veröffentlicht Leistungsbilanz 2014

DruckBamberg, 07.10.2015 – Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT hat eine neue testierte Leistungsbilanz vorgelegt und darin über die Ergebnisse seiner Immobilienentwicklungen und Beteiligungsangebote im abgelaufenen Geschäftsjahr berichtet. Alle Objektabschlüsse erzielten die geplanten Renditen.

Die Franken bewahren ihre Tradition bei und legen – obwohl mit Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) aufsichtsrechtlich nicht mehr gefordert – weiterhin Jahr für Jahr eine von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft testierte Leistungsbilanz vor. Das florierende Marktumfeld mit anhaltend hoher Nachfrage nach Qualitätsimmobilien bei gleichzeitig attraktiven Renditen in der Immobilienentwicklung begründet den bislang stärksten Eigenkapitalzuwachs bei PROJECT innerhalb eines Jahres. Demnach stieg im Jahr 2014 das Eigenkapitalvolumen von 286 Millionen Euro im Jahr 2013 um 123,2 Millionen Euro auf 409,2 Millionen Euro. »Die reine Eigenkapitalausstattung, die hohe Risikostreuung und die durch einen lückenlos positiven Track Record nachgewiesene Expertise in der Immobilienentwicklung sind entscheidende Stabilitätsfaktoren unserer Beteiligungsangebote«, so Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der PROJECT Investment Gruppe. Die Anlegerzahl erhöhte sich bis zum 31. Dezember 2014 auf 11.832 Investoren.

Acht Objektabschlüsse in 2014 mit 63,6 Millionen Euro Verkaufsvolumen

Im Jahr 2014 hat PROJECT die sechs Berliner Objekte Borussiastraße 10, Metzer Straße 9, Mühlenstraße 56, Prinzregentenstraße 11/Tharandter Straße 5-6, Schönhauser Allee 112 und Weddigenweg 68, 69a sowie in der Metropolregion Nürnberg/Fürth die beiden Objekte Hochstraße 17/Solgerstraße und Neumannstraße 78 abgeschlossen. Insgesamt sind durch die abgeschlossenen Immobilienentwicklungen 63,6 Millionen Euro inklusive Gewinne an die Fonds geflossen. Die durchschnittliche Objektrendite liegt bei 12,17 Prozent p.a. auf das eingesetzte Kapital. Im Jahr 2015 stehen weitere sieben Objekte vor dem Abschluss. Nach wie vor wurde noch nie ein Objekt negativ abgeschlossen. Die erwarteten Objektrenditen werden im Schnitt ebenfalls über 12 Prozent p.a. auf das eingesetzte Kapital liegen und ergeben Kapitalrückflüsse inklusive Gewinne von etwa 100 Millionen Euro.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT baut 93 Eigentumswohnungen in Berlin

PROJECT

PROJECT

Bamberg, 27.07.2015, Mit einer Fläche von 10.504 m2 und einem Verkaufsvolumen von rund 27 Millionen Euro gehört das Bauvorhaben in der Semmelweisstraße 41-47 Ecke Rudower Straße 74 im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick zu den größeren der über 20 PROJECT Immobilienentwicklungen in der Bundes-hauptstadt.

Das Planungskonzept sieht die Errichtung eines Gebäudeblocks mit Vorderhaus und drei Seitenflügeln vor. Im vorderen Straßenbereich zur Semmelweisstraße werden drei Geschosse sowie ein Staffelgeschoss und im hinteren Hofbereich zwei Geschosse sowie ein Staffelgeschoss errichtet. Außerdem ist der Bau eines Stadt-hauses mit drei Geschossen an der Rudower Straße vorgesehen. Die Wohnanlage umfasst insgesamt 93 ge-hoben ausgestattete Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 6.560 m2 sowie 50 Kfz-Stellplätze. Der Wert der Immobilienentwicklung lässt sich auf ein Verkaufsvolumen von rund 27 Millionen Euro bemessen.

Das Grundstück, das derzeit noch mit einer abzureißenden Lagerbaracke bebaut ist, liegt zwischen den mä-ßig befahrenen Geschäftsstraßen Semmelweisstraße und Rudower Straße im Ortsteil Altglienicke. Die Nach-barbebauung ist geprägt von größtenteils Einfamilien- und Reihenhäusern, Freiflächen und vier- bis fünf-geschossigen Mehrfamilienhäusern. Altglienicke ist ein ruhiges Wohnviertel mit Gartenstadtcharakter, bietet aber dennoch sehr gute Nahversorgungsmöglichkeiten und eine schnelle und direkte Verkehrsanbindung zur Mitte Berlins. Durch die B 96a und die A 113 ist der Ortsteil gut an das Berliner Zentrum sowie das Umland für den Individualverkehr angebunden. Mehrere S-Bahn-, Bus- und Tramlinien verkehren durch den Ortsteil. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Grundstücksnähe. Der künftige Großflughafen BBI ist mit dem Auto in 10 Minuten zu erreichen. Die Beliebtheit des Bezirkes als Wohnort zeigt sich unter anderem anhand der niedrigsten Leerstandsquote bei Mietwohnungen unter allen Berliner Bezirken, die bei nur 1,1 Prozent liegt.

Für den rein eigenkapitalbasierten Einmalanlagefonds Wohnen 14 handelt es sich um die 17. Objektinvestiti-on in den vier Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt und Nürnberg. Der Teilzahlungsfonds Wohnen 15 erweitert seine Streuungsquote auf neun Objekte.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

PROJECT Investment bestellt Simon Becker zum Vertriebsdirektor Nord

Simon Becker

Simon Becker

Bamberg, 01.07.2015: Der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist hat einen neuen Vertriebsspezialisten gewonnen. Simon Becker (35) kommt von der Deutschen Immobilien Invest GmbH und verantwortet die Partnerbetreuung in der PROJECT-Direktion Hamburg und Schleswig-Holstein mit Wirkung zum 1. Juli 2015.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann startete Simon Becker seine berufliche Laufbahn als Investmentberater bei Tecis Finanzdienstleistungen. Zwei Jahre später, im Jahre 2006, wechselte er für zwei Jahre in die Treuhandgesellschaft TVP. Ab 2007 war er im Bereich Vertrieb geschlossener Fonds bei MPC tätig. Zunächst in der Vertriebsunterstützung eingesetzt, wurde er im Januar 2010 zum Vertriebsleiter bestellt.

Ende 2011 wechselte Becker, der einen Bachelor of Arts in europäischer Betriebswirtschaftslehre der Europäischen Fernhochschule Hamburg sowie ein Diplom der Immobilien-Ökonomie an der Akademie der Immobilienwirtschaft hält, zur Deutschen Immobilien Invest GmbH. Dort betreute er als Vertriebsleiter das bundesweite Vertriebsnetzwerk im freien Vertrieb sowie zu Sparkassen, Volksbanken, Pools und Plattformen.

»Simon Becker besitzt langjährige fundierte Erfahrung im Vertrieb geschlossener Fonds. Insbesondere durch seine Betreuung der Immobilienfonds der Deutschen Immobilien Invest ist er bestens mit unserem Asset vertraut und zudem sehr gut mit der Zielgruppe der freien Finanzdienstleister im Norden Deutschlands vernetzt. Diese Expertise qualifiziert ihn für den Ausbau unseres Partnernetzwerkes in der Vertriebsdirektion Nord«, freut sich Alexander Schlichting, Vertriebsgeschäftsführer bei der PROJECT Investment Gruppe. »Für mich als Vertriebsdirektor im Bereich der Immobilieninvestments ist es wichtig, meinen Geschäftspartnern nachhaltig Qualität anbieten zu können. Somit ist es für mich eine Freude für ein wachstumsorientiertes und nachhaltig agierendes Haus wie die PROJECT Investment Gruppe tätig zu sein«, so Simon Becker. Der 35-jährige Vertriebsspezialist wurde in Günzburg an der Donau geboren und lebt seit 1986 in Hamburg. Er ist Vater eines Kindes.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

34 Millionen Euro Verkaufsvolumen: PROJECT Wohnen 14 und 15 investieren in Berliner Wohnimmobilienentwicklung

Project Investment©

Project Investment©

Bamberg, 18.06.2015 – In der Einbecker Straße 74 in Berlin-Lichtenberg plant PROJECT den Neubau einer Wohnanlage mit 110 Eigentumswohnungen und circa 50 Tiefgaragenstellplätzen.

Das 7.727 m² große Grundstück liegt östlich der Berliner Innenstadt, im Stadtbezirk Lichtenberg im Ortsteil Friedrichsfelde. Vorgesehen ist die Errichtung von fünf Wohnhäusern mit jeweils vier Geschossen sowie einem Staffelgeschoss in offener Bauweise. Die Eigentumswohnungen mit zwei bis fünf Zimmern umfassen eine Gesamtwohnfläche von circa 8.030 m² und sind überwiegend in Südausrichtung geplant. Das bislang gewerblich genutzte Grundstück ist derzeit noch mit einem Fachmarkt bebaut, der im Zuge der Umnutzung abgerissen wird. Das Anwesen befindet sich größtenteils rückwärtig in zweiter Reihe zur Straße, was die Lärmbelästigung minimiert. Die Zuwegung erfolgt über die nördlich gelegene Einbecker Straße. Das Woh-nensemble wird in zwei Bauabschnitten errichtet. Das Gesamtverkaufsvolumen der Immobilienentwicklung, die unter anderem von den rein eigenkapitalbasierten PROJECT Immobilienfonds 14 und 15 getragen wird, beläuft sich auf rund 34 Millionen Euro. Die Einbecker Straße 74 markiert die 14. Objektinvestition des Publi-kums-AIF Wohnen 14 seit Platzierungsstart im Juli 2014. Der seit Januar 2015 in Platzierung befindliche Teil-zahlungsfonds Wohnen 15 streut das Anlegerkapital derzeit in sechs von mindestens 10 Objekten.

Quelle: PROJECT Investment

0 Continue Reading →